5-fache Versorgung von Wohngebäudekomplex

Wohngebiet Christian-Kittel-Straße Erfurt

Die im August 2011 fertiggestellten 5 neuen Wohngebäude der Wohnungsbau-Genossenschaft "Erfurt" eG in der Christian-Kittel-Straße gehören zu einem ganzheitlich geplanten Gebäudekomplex im Süden Erfurts. Die Wohnanlage besteht aus voll unterkellerten, viergeschossigen Einzelgebäuden, deren Grundrissvarianten und Ausstattung gehobenen Wohnansprüchen Rechnung tragen. Es wurden 61 Wohnungen mit einer Wohnfläche von insgesamt 5266m² als 2 bis 4-Raum-Wohnungen geschaffen.

3D-Grafik Christian-Kittel-Straße Erfurt

Beim Betrachten des Wohnkomplexes zeugen allein die Außenansicht der Häuser und angelegten Grünanlagen von liebevollen Details. Die Gebäude wurden auf dem Grundstück so angeordnet, dass sich im Inneren ein Hof bildet. In diesem Bereich wurden Terrassen, erweiternde Mietergärten, Spielflächen und einem befahrbaren Weg zugeordnete Pkw-Abstellflächen geplant und umgesetzt. Bei genauer Betrachtung wurden auch im Inneren der Gebäude technisches Know How für einen hohen Energiestandard eingesetzt, Komfort wie bspw. Aufzugsanlagen bedacht und Wert auf erhöhten Schallschutz gelegt.

Foto des Wohngebiets

Die gewählte Kombination zur gesamten Wärmeversorgung aus wertvollen SmartHeat Wärmepumpen, Solarthermie und Kessel für den Brennstoff Holzpellets wies die günstigsten Vollwärmekosten und die geringsten CO2-Emissionen auf.

Die Wärmeerzeugung für die Raumheizung erfolgt über eine passgenaue SmartHeat Sole/ Wasser Wärmepumpe in jedem Haus. Die Sondenfelder zur Nutzung der Erdwärme befinden sich in unmittelbare Nähe der jeweiligen Häuser und besitzen jeweils zwischen 6 bzw. 7 Tiefenbohrungen a 99m. Im Vorfeld hat eine Messung der Entzugsleistung der Erdwärme durch eine Probebohrung mit einem Thermal-Response-Test stattgefunden. Mit diesem Ergebnis wurde das Sondenfeld so dimensioniert, dass eine monovalente Wärmeversorgung möglich ist. Das heißt, dass der Wärmebedarf für die Raumheizung ganzjährig zu 100 % aus der Wärmepumpenanlage gedeckt werden kann. Eine zweite Wärmequelle steht für die Raumheizung nicht zur Verfügung. Insgesamt sind 34 Sonden auf dem Grundstück untergebracht, die als Quelle die autarken SmartHeat Wärmepumpen der Serie Titan mit 43 – 54 kW Leistung je Haus wirtschaftlich versorgen. Diese Leistung wird mit einem Monitoringsystem nachgemessen, um die Nachhaltigkeit des Systems nachzuweisen.

SmartHeat Titan 054 p. K. in der Christian-Kittel-Straße Erfurt
SmartHeat Titan 043 p. K. in der Christian-Kittel-Straße Erfurt

Der Einsatz von effizienten Wärmepumpen in Verbindung mit einer Fußbodenheizung ist vorgesehen und umgesetzt. Über die SmartHeat Wärmepumpen wird die Möglichkeit der wirkungsvollen passiven Kühlung in den Sommermonaten im Zusammenhang mit der vorgesehenen Fußbodenheizung genutzt. Dadurch werden die Sonden gleichzeitig regeneriert. Es sind entsprechende Umschalteinrichtungen und Wärmetauscher installiert.

SmartHeat bei Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!